SENTINEL DANCEHALL SPOT
Sa, 20.05.2017
Party
Reggae, Dancehall
Beginn: 23 Uhr
Eintritt: 12 Euro
DJ: KING ADDIES (NY), SENTINEL SOUND & FABI BENZ

Lasst die Korken knallen und dreht die Bassfrequenzen rein – SENTINEL wird 18 Jahre alt! Im Jahre 1999 gab’s den ersten Auftritt des legendären Stuttgarter Soundsystems, damals noch in der nicht weniger legendären Location „Röhre“ neben dem Wagenburgtunnel. Zur Volljährigkeit hat Sentinel Sound keine Kosten un Mühen gescheut, um eins der weltgrößten Soundsystems einfliegen zu lassen: KING ADDIES aus New York City werden den Sentinel Dancehall Spot auseinandernehmen und zum Dance des Jahrhunderts aufspielen!

„From Livonia, East New York, here comes Addies” – diese Herkunftsbeschreibung stammt aus einem der berühmtesten Dubplates der Soundsystemgeschichte – dem Buju-Anthem von KING ADDIES. Und eben jener legendäre und von Mythen umrankte Sound wird am 20. Mai im Keller Klub, beim SENTINEL DANCEHALLSPOT, zu Gast sein. Der Anlass für diesen hohen Besuch aus den Vereinigten Staaten liefert das Jubiläum des Gastgebers Sentinel.

Kaum zu glauben, aber die Crew um die Gründer Empress Nadia und Father Elmar feiert dieses Jahr das 18-jährige (!) Bestehen ihres Sounds. Dass der Everlasting Sound auch mit dem Erreichen der Volljährigkeit nichts von seiner Umtriebigkeit eingebüßt hat, stellen die UK-Jamaica-USA-Tour im April und die anstehende Japan-Tour Ende Mai eindrucksvoll unter Beweis. 
Um diesen Zustand der anhaltenden Vitalität gebührend zu feiern und um dem Status des Gastsounds als einem der krassesten Soundkiller aller Zeiten gerecht zu werden, wird der SENTINEL DANCEHALLSPOT dieses Mal nicht nur den Titel der ANNIVERSARY EDITION tragen, sondern ebenfalls unter dem Motto DUBS FULL HUNDRED firmieren. Richtig gehört: Nach einer langen Zeit des Wartens – die letzte DUBS FULL HUNDRED in Stuttgart liegt bereits fünf Jahre zurück – kehrt das Erfolgsformat nun nach Hause, in den Kessel, zurück.

Die von Sentinel als Verbeugung vor der authentischen Soundsystem-Kultur ins Leben gerufene Marke begeisterte Reggae- und Dancehallverrückte in ganz Europa mit Gastspielen von so illustren Sounds und Selectors wie Bass Odyssey, Massive B oder David Rodigan. Dass nun King Addies verpflichtet werden konnte die Dubplate Boxen zu öffnen stellt einen weiteren Höhepunkt in der Geschichte der Hardcore-Veranstaltungsreihe dar.

Natürlich werden auch die Jubilare selbst, und der zweite Resident FABI BENZ vom City Lock Sound, nicht auf regulär veröffentlichte Songs zurückgreifen sondern der Stuttgarter Massive ebenfalls ausschließlich exklusive Specials kredenzen. Schlussendlich lassen sich die vorhergegangen Zeilen in einem Wort zusammenfassen: Anwesenheitspflicht! Wir werden nur einmal volljährig….